Stiftung Lucerna
Demokratie in der Krise.

Analysen, Prozesse und Perspektiven
ISBN: 978-3-0340-1341-3

Herausgeber: Daniel Brühlmeier, Philippe Mastronardi

Alle Welt redet von Krise. Nun auch noch eine Demokratiekrise? Ist Demokratie Teil der Lösung oder Teil des Problems? Kranken die politischen Prozesse selbst oder leiden sie unter äusseren Einflüssen aus Wirtschaft und Gesellschaft? Ist unsere Demokratie reformfähig? Hat sie eine Zukunft? Eine Tagungsreihe hat Realität und Potenzial unserer Demokratie untersucht.

Von ihrem Ideal her ist Demokratie unsere Hoffnung, all die anderen Krisen, in denen unsere Gesellschaft steckt, bewältigen zu können. Von dieser Hoffnung her versucht der vorliegende Sammelband die Spannung zwischen Ideal und Realität unserer Demokratie zu verstehen. Ideal und Realität dürfen auseinanderklaffen. Sie sollen es sogar. Aber wir müssen die Chance haben, unsere Ideale einen Schritt weit zu realisieren. Sonst verlieren wir den Glauben an sie. Deshalb ist es wichtig, die Realität einerseits kritisch zu analysieren, anderseits das Potenzial zu ihrer Verbesserung auszuloten. Analyse und Reformmöglichkeiten sind deshalb die zwei Dimensionen, in denen sich der Versuch bewegen muss, die Zukunft der Demokratie zu verstehen.